Tagesablauf

Unser Tagesablauf bietet den Kindern einen festen Rhythmus, gibt ihnen Struktur, Orientierung und Sicherheit und trägt dadurch zu einer gesunden Entwicklung bei. Trotz der geplanten Einheiten des Tagesablaufes ist es uns ein wichtiges Anliegen, Begegnungen und Zeiten individuell und frei zu gestalten. Er geht somit auf die Bedürfnisse der Kinder ein, sodass wir ihn nach den individuellen Interessen, Essens- und Schlafgewohnheiten der Kinder hin auch verändern. Unsere Angebote und die Zeit des Freispiels, bieten den Kindern genügend Möglichkeiten ihrem Drang nach Spiel, Bewegung und Entdeckung nachzugehen.

 

07:30 - 08:00   Frühdienst
07:30 - 08:30   Ankunft - Begrüßung - Freispiel - Aufräumen
08:30 - 08:45   Morgenkreis mit Anwesenheit - Begrüßungslied und Fingerspielen
08:45 - 09:15   Gemeinsames Frühstück
09:15 - 10:45   Freispiel - gezielte Angebote, Beschäftigungen und Projekte aus allen Bereichen - Kleingruppen - Spiel im Außengelände - Ausflüge mit dem Krippenwagen - die Kleinsten können schlafen gehen
10:45 - 11:15   Freispiel - Wickeln - Sauberkeitserziehung
11:15 - 11:30   Singkreis mit projektbezogenem Inhalt - Geburtstagsfeiern oder kleine Rollenspiele und Kreisspiele
11:30 - 12:00   Mittagessen
12:00 - 14:00   Schlafen - Ruhen - Aufwachen
14:00 - 14:30   Wickeln - Sauberkeitserziehung - gemeinsame Obstpause
14:30 - 15:30   Freispiel - Abholen - nach draußen gehen 
15:00 - 15:30   Spätdienst

In den Zeiten von 08:30 bis 11:45 Uhr ist Kernzeit. In dieser Zeit können die Kinder nur in  Ausnahmefällen gebracht und geholt werden. Die Abholzeiten sind von 11:45 bis 12.00 Uhr sowie ab 14:30 Uhr.

Bringzeit

Die Kinder werden morgens ab 07:30 Uhr von der Gruppenerzieherin begrüßt. In einer ruhigen, liebevollen Atmosphäre haben die Eltern die Möglichkeit, sich individuell von ihren Kindern zu verabschieden. Während der Übergabe werden zwischen Eltern und Erzieherin wichtige Informationen, die das einzelne Kind betreffen, ausgetauscht.

Diese Informationen sind äußerst wichtig, damit das Personal individuell auf das einzelne Kind eingehen kann. Wir bitten die Eltern Ihr Kind immer sauber und frisch gewickelt bei uns in der Einrichtung abzugeben.

Mahlzeiten

Die Mahlzeiten nehmen wir gemeinsam gegen 08:45 Uhr, 11:30 Uhr und 14:30 Uhr ein. Vor jeder Mahlzeit dürfen sich die Kinder ein „Fotokärtchen“ als Symbol für den Tischspruch aussuchen – dieser wird dann gemeinsam gesprochen. Die Bedürfnisse der Babys und Kleinstkinder übernehmen wir nach dem häuslichen Rhythmus in ruhiger und entspannter Umgebung. Die Tischdekoration wechselt zwischen den Jahreszeiten und es wird eine angenehme Atmosphäre im Essensbereich des Gruppenraums geschaffen. Auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung legen wir großen Wert. Getränke stehen jederzeit zur Verfügung. Die Zubereitung von Flaschennahrung wird mit den Eltern individuell abgesprochen.

Freispiel

Die Freispielzeit findet über den gesamten Tag statt und wird nur von den Mahlzeiten, Pflegesituationen oder Ruhezeiten unterbrochen. Sie nimmt somit einen großen Teil des Tages ein und ist für uns von zentraler Bedeutung. Die Bedeutung der Freispielphase liegt darin, dass sich das Kind im Freispiel individuell entfalten kann und sich in aller Regel aus eigenem Antrieb heraus entwickelt.

Angebote und Projekte in Kleingruppen

Wir bieten vielfältige Aktionen in allen Bildungsbereichen an, wobei wir nach Alter und Entwicklungsstand der einzelnen Kinder differenzieren. Je nach Situation werden verschiedene gezielte pädagogische Angebote in Kleingruppen von 2 - 6 Kindern durchgeführt. Diese Angebote werden von der Erzieherin begleitet, unterstützt und motiviert.

Aufräumen

In der Aufräumzeit erlernen die  Kinder Ordnung zu halten. Ordnung ist auch wesentlicher Bestandteil der Erziehung durch die Eltern und Vorbereitung auf das spätere Leben. So wird die äußere Ordnung zur inneren Ordnung und umgekehrt. Auch gibt Ordnung dem Kind eine gewisse Sicherheit und Geborgenheit. Es findet die Dinge, die es benötigt, an einem ganz bestimmten Platz wieder, ohne lange Suchen zu müssen. Wir läuten das Aufräumen mit einer Glocke und dem Lied: „1,2,3, das Spielen ist vorbei. Alle Kinder räumen auf!“ ein.

Erholungsphase

Ein ausgewogenes Verhältnis von Aktivität und Ruhe ist ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden Entwicklung. Der individuelle Rhythmus des einzelnen Kindes wird anfangs berücksichtigt (bei Säuglingen generell). Danach wird der Rhythmus langsam an den Tagesablauf angepasst.

Die Schlaf- oder Ruhephase beginnt zwischen 12:00 Uhr und endet um 14:00 Uhr. Auf die individuellen Schlafbedürfnisse nehmen wir Rücksicht und lassen je nach Bedarf des einzelnen Kindes es früher bzw. länger schlafen. Die Kinder legen sich selbstständig in ihr Bett und liebevoll zugedeckt. Die Schlafsituation wird von angenehmer Einschlafmusik oder einer entspannenden Geschichte und pädagogischem Personal begleitet. Die Schlafräume sind leicht abgedunkelt und auf die Lufthygiene wird großen Wert gelegt. Die Zimmertemperatur liegt im Durchschnitt zwischen 18 – 20°C.

Pflege & Sauberkeitserziehung

Das Wickeln richtet sich ganz nach den persönlichen Bedürfnissen jedes einzelnen Kindes. Zusätzlich legen wir noch feste Wickelzeiten um ca. 10:45 Uhr und nach dem Mittagsschlaf ein. Je nach Entwicklung, Interessen und Fähigkeiten werden die Kinder motiviert sich auch mal auf die Toilette oder das Töpfchen zu setzen, um langsam den Weg des Trockenwerden einzuschlagen. Oft gelingt dieses spielerisch, da sie es im Alltag bei den älteren Kindern in der Gruppe beobachten können und es sprachlich von den Erzieherinnen begleitet wird. Nach dem gemeinsamen Mittagessen geht es in kleinen Gruppen in das Bad. Beim Toilettengang, Zähneputzen und Händewaschen lernen die Kinder den Umgang mit der Zahnbürste und den bewussten Umgang mit Wasser und Seife.

Abholzeit

In diesem Abschnitt des Tages findet wieder das Freispiel statt. Die Kinder werden nach und nach abgeholt. Jede Familie erhält regelmäßig eine kurze persönliche Übergabe von dem Personal und erfährt kleine Anekdoten was das Kind über den Tag hinweg erlebt und gelernt hat. Wir bitten dabei selbstständig Kontakt zu den Erzieherinnen aufzunehmen und sich mit dem Kind zu verabschieden. Bei uns darf nur abholen, wer zuvor im Vertrag als abholbefugte Person von den Eltern eingetragen bzw. nachgetragen wurde. Diese sollten selbstverständlich immer einen Ausweis dabei haben.

Kinderkrippe Sonnenschein e.V.

Braunstraße 22
38122 Braunschweig
Telefon: 0531/ 48 27 107
Telefax: 0531/ 60 94 87 97
info@krippe-sonnenschein.de

virtueller Rundgang

Rundflug -Außengelände

Terminübersicht

Schließzeiten 2018