Basiskompetenzen

Die Basiskompetenzen bezeichnen grundlegende Fertigkeiten, Haltungen und Persönlichkeitseigenschaften, die das Kind befähigen, mit anderen Menschen zu interagieren und sich mit seiner Umgebung und Umwelt auseinander zu setzen.

Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist der Niedersächsische Orientierungsplan für Bildung und Erziehung. Daraus hat sich die Handlungsempfehlung „Die Arbeit mit Kindern unter drei Jahren“ zum Orientierungsplan erschlossen. Dieser trat am 29. Mai 2012 in Kraft. Seitdem hat das Team an vier Studientagen an diesem Orientierungsplan gearbeitet.

In diesem sind folgende Basiskompetenzen formuliert, auf die auch wir unsere pädagogische Arbeit aufbauen:

  • personale Kompetenzen
  • soziale Kompetenzen
  • sachlich-methodische Kompetenzen
  • lernmethodische und kognitive Kompetenzen

Personale Kompetenzen

  • Identität, Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl entwickeln
  • Gefühle er- und ausleben
  • eigene Bedürfnisse spüren und ausdrücken
  • Kreativität und Ideen entwickeln und an eigenen Fragen „dran bleiben“
  • Erfolge suchen und bei Misserfolg nicht gleich aufgeben
  • Denkfähigkeit schulen
  • Bewegungsdrang ausleben
  • gesundes Gefühl für Hygiene entwickeln

Soziale Kompetenzen

  • Kommunikation mit Anderen
  • Bedürfnisse, Gefühle und Erwartungen anderer wahrnehmen
  • Unterschiede in Bedürfnissen und Interessen wahrnehmen, Rücksichtnahme
  • Grenzen und Regeln verstehen und umsetzen
  • Standpunkte und Sichtweisen anderer wahr- und annehmen
  • Konflikte aushandeln
  • Verantwortung für andere übernehmen
  • gemeinsam handeln
  • Werte und Normen verinnerlichen, Entwicklung von Verantwortungsübernahme
  • ethische und religiöse Fragen thematisieren
  • Demokratie erleben

Lernmethodische Kompetenzen

  • Lernen wie man lernt
  • Bewusstsein für eigene Lernprozesse entwickeln
  • Zusammenhänge herstellen und Begriffe bilden
  • Zuversicht, schwierige Aufgaben bewältigen zu können
  • Zuversicht, etwas verändern zu können
  • Gelerntes rekapitulieren und kommunizieren
  • Widersprüche und Übergänge bewältigen

Sachkompetenzen

  • Dinge und Erscheinungen mit allen Sinnen wahrnehmen
  • sich sprachlich und nicht-sprachlich ausdrücken und verständigen
  • Fertigkeiten im Umgang mit Materialien, Werkzeugen, Alltagsgegenständen und Geräten
  • Zusammenhänge erkennen

Um den Kindern die Möglichkeit zu geben diese Kompetenzen entwickeln  zu können, arbeiten wir nach dem „situationsorientierten Ansatz". Das bedeutet, dass wir unsere pädagogische Arbeit nach den Kindern ausrichten und sie in ihrer Lebenssituation und in ihren sozialen Bezügen begreifen. Das Kind steht im Mittelpunkt unserer Überlegungen und Handlungen. Ausgehend von unseren Beobachtungen der Kindergruppe greifen wir Situationen und Themen auf, die die Kinder besonders interessieren, betreffen und wichtig sind.  Die Erzieherinnen leiten aus Beobachtungen Situationen ab, die für die meisten Kinder von Bedeutung sind und entwickeln daraus Projekte für die Krippengruppe.

Kinderkrippe Sonnenschein e.V.

Braunstraße 22
38122 Braunschweig
Telefon: 0531/ 48 27 107
Telefax: 0531/ 60 94 87 97
info@krippe-sonnenschein.de

virtueller Rundgang

Rundflug -Außengelände

Terminübersicht

Schließzeiten 2018